Fjella ist eingezogen

Am Freitag ist „Fjella von den Glücksspitzen“ bei uns eingezogen. Es hieß für Lord, Caty und mich früh aufstehen, denn 4 Stunden für einen Weg hieß:Beeilung. Was tut man nicht alles um einen vernüftigen Welpen zu bekommen…

Angekommen wurden wir gleich von 2 der drei Spitzdamen begrüßt. Catys Mutter Ylva ließ sich erst später „zu uns herab“. Wundersamer Weise kamen alle Hunde trotz Welpenschar sofort miteinander zurecht, sowohl Mutter Virpi und Oma Aska freuten sich, besonders über Lord, an dem auch die Welpen einen Narren gefressen hatten.

Fjella saß dann auch zugleich auf meinem Schuh als wolle sie sagen: Ich weiß, ich muß mit“.

Aber wir ließen uns 2,5 Stunden Zeit um alle Formalien zu erledigen und nochmals mit den Züchtern zu quatschen. Die Fahrt verlief problemlos, Fjella zeigt sich nervenstark, selbstbewusst und freundlich. Caty und Lord aktzeptierten sie sofort.

Jetzt haben wir uns 2 volle Tage eingegroved, wobei die kleine Hündin Null Eingewöhnungzeit brauchte, sie fühlte sich gleich zu Hause. War daß mit den Hunden und meiner Wenigkeit alles kein Problem, so gab es doch ein anderes: Katze Lisa, Hundeerfahren und Kampferprobt, erkannte mit ihren 16 Jahren Hundeerfahrung gleich, daß bei dieser kleinen Hündin Handlungsbedarf besteht……

Nachdem Fjella ihr zu nahe kam und ihr knurren nicht so recht deuten konnte, schlug sie mit voller Wucht zu und attackierte den Welpen. Der schrie erschrocken auf und flüchtete zu mir. Wie eine Löwin stolziert Lisa nun selbewusst durch die Wohnung und Fjella beschwichtigt sofort und macht einen riesen Bogen. Auf das Gespür der Katze ist verlass, nach der Attacke vermute ich das Fjella generell recht selbstbewusst wird…sonst hätte Lisa sie ignoriert oder sich auf ein warnendes Fauchen beschränkt.

Lord ist dafür erstaunlich sanftmütig zu ihr, während Caty noch nicht so recht was mit ihr anzufangen weiß. Aber auch das wird sich noch entwickeln.

Fjella gibt die ulkigsten Laute von sich, heulen, bellen und jaulen/jodeln…aber das ist keine Überaschung, schon bei meinem ersten Besuch des Wurfes war klar: Die haben alle Stimme ;-).

Nächste Woche geht der Alltag los, da wird Fjella feststellen, daß sich ihr Leben ganz schön verändert…aber ich bin mir sicher, daß sie es mit ihrer coolen, selbstbewußten Art sehr gut meistern wird.

Das könnte Dich auch interessieren …